Startseite

DON KOSAKEN CHOR SERGE JAROFF ®

Leitung: WANJA HLIBKA

Aktuelle Information über den Chor zur aktuellen kulturellen Situation

Sehr geehrte Verehrer des Don Kosaken Chores Serge Jaroff sowie der russischen und ukrainischen  Chormusik,

der Don Kosaken Chor Serge Jaroff ist ein weltweit anerkannter Chor, der 1921 nach seiner Flucht aus Russland,  in türkischer Gefangenschaft von Serge Jaroff gegründet wurde.  1923 kam der Chor, über Bulgarien, wo er ca. 2 Jahre verweilte, nach einer Einladung nach Wien, von wo er, nach einem spektakulären Konzert vor Konzertagenturen u. einem geladenen Publikum, seine Karriere begann. Nach Konzerten in ganz Europa, hatte der Chor seinen Sitz bis kurz vor Ausbruch des zweiten Weltkrieges, in Berlin. Nach einem konkreten Hinweis auf einen bevorstehenden Krieg mit Russland, wurde Serge Jaroff und den Chormitgliedern geraten, Deutschland zu verlassen. Durch Beziehungen einer Berliner Konzertagentur, war es dem Chor möglich, nach Amerika auszuwandern, wo die Chormitglieder sesshaft wurden und die amerikanische Staatsbürgerschaft erhielten. Von dort aus begann dann die Weltkarriere des Chores, die unter der Leitung Serge Jaroffs den Chor bis 1979 über den ganzen Globus führte. 

Im Jahre 2001 wurden mir, als  jüngsten Solisten Serge Jaroffs, die Rechte für den Namen ,DON KOSAKEN CHOR SERGE JAROFF’ überschrieben. Seit dieser Zeit ist der Chor, der seinen Sitz nun in Deutschland/Bayern hat, wieder europaweit und bis in den fernen Osten unterwegs, wo mehrere Tourneen stattgefunden haben.

Der Don Kosaken Chor, der seit dem altersbedingten Ausscheiden einiger russischer Solisten, nun aus jungen ukrainischen Sängern besteht, hatte sich von der Gründung an 1921 bis zum heutigen Tag, keiner politischen Ausrichtungen unterworfen.

Wanja Hlibka

 


Wanja Hlibka seit 1967 Original Don Kosake

 

Unsere Wurzeln

Es ist schon über 38 Jahre her, dass einer der berühmtesten Chöre der Welt in Paris am 20.03.79 sein letztes Konzert unter der Leitung seines Gründers und Dirigenten, Serge Jaroff, unter Beifallsstürmen beendete.

So sehr das Publikum begeistert war, so sehr hat sich in die Herzen aller Chormitglieder Wehmut eingeschlichen angesichts des Wissens, dass es den Chor unter der Leitung seines Gründers und Dirigenten nicht mehr geben wird… mehr